Marcin Dudek ist ein in Polen geborener Künstler, der kürzlich seine dritte Solo-Ausstellung, Steps and Marches (Schritte und Märsche), vom 22. September bis zum 4. November 2017 im Edel Assanti (London) und im Harlan Levey Projects (Brüssel) hatte.

Wir hatten die große Freude und Ehre, Marcin in unserem Haus in Leicester für eine Betriebsbesichtigung begrüßen zu dürfen. Dies war die perfekte Möglichkeit, mehr über seinen unglaublichen Werdegang zum erfolgreichen Künstler von internationalem Ruf zu erfahren und auch, wie er es schafft, kreativ zu bleiben.

Erzählen Sie uns ein wenig über sich.

Kunst war ein Weg, meiner Vergangenheit als Krakauer Hooligan zu entkommen, wenngleich dies das autobiografische Sprungbrett für die Schritte und Märsche Ausstellung war. Ich verließ Polen im Alter von 21 Jahren um in der Mozarteum Kunstschule in Salzburg (wo ich 2005 graduierte) und im Central Saint Martins in London (wo ich 2007 graduierte) zu studieren. Seit dem hatte ich die Freude meine Werke an international bekannten Orten wie dem Moskau Museum of Modern Art auszustellen. Gegenwärtig lebe und arbeite ich zwischen Brüssel und Krakau.

Was macht Ihnen am meisten Freude bei der Arbeit mit Klebebändern?

Die Idee, Klebebänder einzusetzen, kam mir bei meiner Arbeit als Techniker in Kunstgalerien quer durch London, die mir half, mein Studium zu verdienen. Klebebänder sind flexibel und dadurch extrem leicht auf glatten aber auch unebenen Oberflächen einzusetzen. Sie können auch dreidimensionale Wirkung erzielen und illusionistische trompe l’oeil Perspektiven schaffen. Klebebänder sind großartig um Konzepte zu finden von Linien und Zwischenräumen von organischen Formen bis zu von Menschenhand geschaffenen Strukturen.

Aber das Beste an Klebebändern sind die endlosen Kombinationsmöglichkeiten von Farben, Breiten, Mengen, Größen und Anzahl von Schichten, wodurch einzigartige Kreationen entstehen. Sie sind das perfekte Medium, um schnell neue Ideen zu entwickeln.

Warum haben Sie AT201 Mattes Gewebe Band Advance Gaffa® gewählt?

Als ich mit meinen Kollagen begann, sammelte ich alle Arten von Klebefolien, Parcel Tapes, Gewebebänder, Gaffer Bänder und Grip Bänder auf Flohmärkten, DIY-und Billigmärkten. Das machte ich, bis ich zufällig Ihre Produkte in einem Shop in London entdeckte. Die Qualität des Bandes eröffnete mir sofort neue Perspektiven, was damit erreicht werden konnte. Die Struktur und Dicke von AT201 ermöglichte mir, daraus viele Stücke in einem 45° Winkel zu schneiden, was für meine Kollagen wichtig ist. Besonders mag ich die super matte Ausrüstung.

Ich benutze Advance Klebebänder nun schon die letzten 6 Jahre.

Können Sie uns etwas über Ihren Arbeitsablauf erzählen?

Planung ist wichtig, wenn man komplexe Kollagen kreiert, denn jede winzige Schicht des Bandes wird akribisch von Hand in verschiedene Formen und Größen geschnitten. Für die große Arbeit nutze ich einen Projektor, um eine Vorstellung zu erhalten, wo ich den ersten Streifen des Bandes hin setze. Ich setze den Projektor auch ein um Fotografien mit Klebeband zu ziehen und zu fixieren um sie dann in den Kollagen zu platzieren. Das Ergebnis ist die Frucht eines intuitiven Spiels von Anspannung, Komposition und Dynamik. Geduld ist auch ein wichtiges Element, denn es kann manchmal Monate dauern, bis eine Kollage fertig ist.

  

Ein Kapitel Ihrer Schritte und Märsche Ausstellung wurde kürzlich in der Edel Assanti Galerie in London gezeigt und sie war absolut atemberaubend. Wir hatten das Gefühl, dass die Kollage Confidence Frame genauso wie Too Close for Comfort die Besucher einluden, einen Schritt ins Universum zu tun.

Genau! Beide fordern die Aufmerksamkeit und Teilnahme des Betrachters. Die ganze Ausstellung zog die Besucher in ein Stadion, z.B. Recovery and Control (Gesundung und Kontrolle) zwang die Besucher die Ausstellung einzeln zu betreten und Confidence Frame (Rahmen für Vertrauen) die Ausstellung aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten.

In der Ausstellung wird die Rolle von Massenpsychologie in einem Fußballstadion erforscht. Confidence Frame zeigt eine Abfolge von Augenblicken, in dem Fans Sicherheitskräften am Spielfeldrand gegenüber stehen.

Abgesehen von der Wirkung der Masse, operieren Hooligans in sehr gut organisierten Gruppen und werden von starken Persönlichkeiten geführt, die in Krisenzeiten eine wichtige Rolle spielen, damit Einzelne in der Gruppe gehalten werden. Allgemein kann man sagen, dass Konfrontation den Augenblick definiert, in dem die Menge zum Leben erwacht.

Danke Marcin!

To know more about Marcin Dudek: www.marcin-dudek.com Discover AT201 Matt Cloth Advance Gaffa® Tape

This post is also available in: Englisch Französisch

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 + dreizehn =

This post is also available in: Englisch Französisch